Erfolgsleere (Gebundene Ausgabe)

Philosophie für die Arbeitswelt

  • Das Elend des Ehrgeizes durchschauen
  • Gegenwartsdiagnose eines Philosophen und Managers
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2022
  • Gebunden
  • 208 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-39377-8
  • Bestellnummer: P393777

Was die Arbeitswelt mit uns anstellt

Eigensinn und Ideale stören, wo der Ehrgeiz regiert. In unseren »Arbeitswelten« sind konforme und strebsame Funktionäre erfolgreich. So produzieren wir Brot, Bücher und Bomben mit derselben abgeklärten Professionalität. Was wird dabei aus unserer Welt – und aus uns? Michael Andrick durchleuchtet unser Dasein in der Industriegesellschaft schonungslos und zeigt: Wer unter Anpassungsdruck selbstbestimmt leben will, der muss das Philosophieren lernen.

Stimmen zum Buch

»Andrick sieht die Gefahr sehr richtig: Der Konformitätsdruck auf uns ist so universell, dass wir unsere Anpassung gar nicht mehr als solche wahrnehmen, sondern einfach als vernünftiges Handeln.«
(Eike Gebhardt, Deutschlandfunk Kultur)

»Die Sprache setzt sich wohltuend ab vom Wortgeklingel der Psycho- und Ratgeberliteratur und verlockt zur Auseinandersetzung mit den steilen Thesen.«
(Michael Kröher, Harvard Business Manager)

»Andricks These ist ebenso überraschend wie einleuchtend: Die moderne Industriegesellschaft organisiert Erfolg und Ehrgeiz; eben dadurch vermag sie es, die Menschen für ihre Zwecke einzuspannen.«
(Thomas Vašek, Hohe Luft)

»Dieses moralische Buch, das in einer geschmeidigen, jargonfreien Sprache formuliert ist, geht unter die Haut.«
(Aleida Assmann in der Literarischen Welt)

Autor

Michael Andrick (geb. Krause), Dr. phil., ist Philosoph und lebt mit seiner Familie in Berlin. Seit 2006 arbeitet er in Großunternehmen, u. a. als Führungskraft in den USA und als IT-Manager. Für »Erfolgsleere« und für seine philosophischen Kolumnen in der Berliner Zeitung erhielt er 2022 den »Jürgen-Moll-Preis für verständliche Sprache in der Wissenschaft«.

Pressestimmen

  • "Andrick sieht die Gefahr sehr richtig: Der Konformitätsdruck auf uns ist so universell, dass wir unsere Anpassung gar nicht mehr als solche wahrnehmen, sondern einfach als vernünftiges Handeln." Eike Gebhardt, Deutschlandfunk, 06.04.2020
  • "Die Sprache setzt sich wohltuend ab vom Wortgeklingel der Psycho- und Ratgeberliteratur und verlockt zur Auseinandersetzung mit den steilen Thesen." Michael Kröher, Harvard Business Manager, 01.04.2020
  • "Dieses moralische Buch, das in einer geschmeidigen, jargonfreien Sprache formuliert ist, geht unter die Haut." Aleida Assmann, Literarische Welt, 22.08.2020
  • "Selten habe ich eine so präzise und entlarvende Analyse unserer gesellschaftlichen Realität gelesen." Udo Brandes, NachDenkSeiten, 11.03.2020
  • "Andricks These ist ebenso überraschend wie einleuchtend: Die moderne Industriegesellschaft organisiert Erfolg und Ehrgeiz; eben dadurch vermag sie es, die Menschen für ihre Zwecke einzuspannen." Thomas Vašek, Hohe Luft, 12.03.2020

Thematisch verwandte Produkte

Ratgeber Arbeit: Kein Stress am Arbeitsplatz
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis