Extrinsische Motivation: Was uns beflügelt

Äußere Quellen der Motivation sind wichtige Antreiber. Erfahren Sie, welches die entscheidenden Faktoren sind, die uns von außen antreiben, und was das für unser Berufsleben bedeutet.

Extrinsische Motivation
© Pixabay

Die durch äußere Reize hervorgerufene Motivation nennt man extrinsische Motivation. Dabei können wir motiviert werden, auf etwas zuzugehen - etwa durch Belohnung wie Gehalt, Essen oder Zuneigung. Umgekehrt können äußere Faktoren wie Bestrafung, Maßregelung oder Liebesentzug auch dazu führen, dass wir uns von etwas wegbewegen. Im Unterschied zur intrinsischen Motivation lösen wir Aufgaben also nicht um ihrer selbst willen, sondern mit der Aussicht auf Belohnung, Anerkennung, Liebe oder Geld.

Quellen extrinsischer Motivation

Der Motivationspsychologe David McClelland nennt drei Grundmotive extrinsischer Motivation, nämlich der Wunsch nach:

  • Macht. Dazu gehören auch der Status, die Kontrolle und der Einfluss, den man hat. Ein paar Beispiele: Ein Musiker möchte durch sein Spiel berühmt werden, ein Physiker für seine Forschungen den Nobelpreis und ein Banker für seinen Erfolg eine Beförderung.
  • Zugehörigkeit: Hier geht es um die soziale Rolle, die jemand in einer Gemeinschaft einnimmt. Hierzu übernimmt diese Person motiviert dazugehörige Aufgaben und Pflichten. Von einer Führungskraft wird erwartet, dass sie ihre Mitarbeiter motiviert, von einem Lehrer, dass er den Stoff gut vermittelt. Ein Einkäufer muss die Kosten senken.
  • Leistung: Wer das gute Gefühl hat, dass sein eigenes Handeln als Baustein für das Erreichen einer externen Zielstellung mitverantwortlich ist, ist motiviert. So zum Beispiel ein Verkäufer, der den Umsatz der Firma gesteigert hat oder ein Personalleiter, der die passenden Bewerber eingestellt hat, damit das soziale Gefüge der Firma harmoniert.

Wie Führungskräfte richtig motivieren

Ziel jeder guten Führungskraft sollte es sein, die Mitarbeiter so von außen zu motivieren, dass Sie ihre Aufgaben eigenverantwortlich bewältigen. Doch oft hört man Sätze wie diese: „Nach drei Wochen muss ich alles wieder neu erklären!“, „Meine Mitarbeiter sind so unselbstständig!“, „Meine Leute denken nicht mit!“ Der Coach Thomas Fritzsche zeigt in seinem Buch Wer hat den Ball, welche Führungsfehler dieses problematische Verhalten der Mitarbeiter auslösen. Denn nicht selten führen externe Faktoren dazu, dass die innere Motivation zerstört wird.

Die gute Nachricht: Führungskräfte können unmittelbar bei sich selbst beginnen, etwas zu verändern, statt sich täglich über unmotivierte Mitarbeiter zu ärgern. Es reicht nicht, die Verantwortlichkeiten zu klären, sondern sie müssen dem Mitarbeitenden auch bewusst sein. Er braucht Gestaltungsfreiraum. Die Führungskraft aktiviert so ihre Mitarbeitenden und motiviert sie zum Mitdenken. Dies motiviert alle Seiten.

Es gilt, die Qualitäten eines jeden zu entdecken und zu fördern. So weiß auch Pater Anselm Grün: „Führen ist die Kunst, den Schlüssel zu finden, der die Schatztruhe des Mitarbeiters aufschließt.“

Ein produktives (Arbeits-)Umfeld schaffen

Nur auf einem guten Boden und mit einem guten Gärtner gedeihen Pflanzen optimal. Aber da wo viele Menschen aufeinander kommen, sind immer unterschiedliche Interessen im Spiel: Die entscheidende Frage ist dabei, ob wir in der Lage sind, die verschiedenen Belange unter einen Hut zu bringen, damit wir uns gemeinsam motivieren. Denn auf dem Weg zu unserem höheren Ziel sollten wir stets im Blick haben, ob wir leicht vorankommen und mit unserem Umfeld verbunden sind.

Kooperative Lösungen bedingen ein ausgeglichenes Verhältnis von Geben und Nehmen. Nur dann erleben wir die Motivation zu Fortschritt und Weiterentwicklung. In einem von interner Konkurrenz und Intrigen vergifteten Umfeld kommt es hingegen zum Stillstand.

Versuchen Sie, eine kooperative Grundhaltung in Ihr Leben zu integrieren - beruflich wie privat. Ein idealer Zustand wird unerreichbar bleiben, aber wir können viel für ein Optimum tun. Weitere Informationen, Tipps und Übungen, um die eigene Berufung zu finden Sie in Sébastien Martins Buch Office Yoga für Körper, Geist und Seele.

Bücher zum Thema

Vom Aufschieber zum Lernprofi. Bessere Noten, weniger Stress, mehr Freizeit Grolimund, Fabian

Vom Aufschieber zum Lernprofi

Fabian Grolimund

Klappenbroschur

18,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktage

auch erhältich als eBook (EPUB)

Das Hindernis ist der Weg. Mit der Philosophie der Stoiker zum Triumph Holiday, Ryan

Das Hindernis ist der Weg

Ryan Holiday

Gebundene Ausgabe

24,99 €

Lieferbar in 1-3 Werktage

auch erhältich als eBook (EPUB)

Dein bestes Leben. Vom Mut, über sich hinauszuwachsen und Unmögliches möglich zu machen McDavid, Janis

Dein bestes Leben

Janis McDavid

Gebundene Ausgabe

19,99 €

Lieferbar in 1-3 Werktage

auch erhältich als eBook (EPUB)

Artikel zum Thema

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis