Editorial Kleinstkinder 6/2013

„Die Wurzeln, mit denen sich Kinder fest im Erdreich verankern und ihre Nährstoffe aufnehmen, sind sichere emotionale Beziehungen zu denjenigen Menschen, bei denen sie aufwachsen“ – mit diesem ausdruckstarken Bild beschreiben Karl Gebauer und Gerald Hüther die große Bedeutung von verlässlichen Bindungen für die kindliche Entwicklung. Gerade in den ersten drei Lebensjahren verändert sich dabei das Bedürfnis eines Kindes nach Nähe und Distanz. Gabriele Haug-Schnabel erläutert, wie Sie dieses sich wandelnde Nähe- und Distanzerleben erkennen und professionell darauf eingehen. Wie wichtig bei unter Dreijährigen auch die körperliche Nähe für einen gelingenden Beziehungsaufbau ist, wissen Sie als pädagogische Fachkraft. Jens Krabel zeigt auf, welche negativen Folgen es haben kann, wenn männlichen Fachkräften auf Grund von Generalverdächtigungen diese Körperlichkeit in ihrer pädagogischen Arbeit untersagt wird. Lesen Sie außerdem, wie das Team der Kita Neuerburg in Wittlich das Konzept der Tiergestützten Pädagogik in seinem Alltag verankert, wie Sie mit den Jüngsten den Herbstwinden nachspüren und warum sich ganz normale Tüten aus dem Haushalt, aber auch das vielseitige Naturmaterial Ton als Forschungsinstrumente entpuppen.

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.