Ko-Konstruktion

Die Selbstbildung von Kleinkindern geschieht nicht im individuellen Alleingang, sondern im sozialen Miteinander, bspw. beim Spielen, Sprechen, Produzieren. 
Als Ko-Konstruktion werden somit Prozesse bezeichnet, in denen entweder Kinder miteinander oder auch Kinder und Erwachsene Dingen oder Geschehnissen eine gemeinsame Bedeutung geben.