Kniereiterspiele für Kinder unter 3

Die Verbindung von Reimen und Bewegung hilft Kleinkindern, ihren Körper immer besser kennenzulernen. Vor allem aber fördern Kniereiterspiele auf besondere Weise die Beziehung zwischen Kind und pädagogischer Fachkraft.

Kniereiterspiele mit Kleinstkindern
© Gelpi - photocase

Der Wind, er schaukelt dich ganz sacht

So wird’s gemacht:

Das Kind sitzt auf dem Schoß der Erzieherin und wird bei diesem Vers sacht hin und her geschaukelt.

Der Wind, er schaukelt dich ganz sacht,er gibt heut auf dich gut acht. Er schaukelt dich sanft hin und her, der Wind, der Wind, er mag dich sehr. Jetzt ruht der Wind, du liegst ganz still, weil er dich nicht mehr schaukeln will.

Erweiterungen:

Spurenspiel: Mit Rasierschaum oder Farbe wird der Text mit verschiedenen Hilfsmitteln (z. B. Pinsel, Stöcke, Löffel usw.) auf einem Blatt Papier sichtbar.

Bewegungsspiel: Ein Kind wird in eine Decke gelegt. Zwei Erzieherinnen heben die Decke an und bewegen diese entsprechend dem Text.

aus: Ingrid Biermann, Spielen mit Krippenkindern

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.