Jetzt für den Deutschen Kita-Preis bewerben

Pädagogische Fachkräfte und Akteure lokaler Bündnisse können ihre Arbeitsstätte bis zum 31. Juli für den Deutschen Kita-Preis 2022 vorschlagen.

anmeldung-deutscher-kita-preis
© DKJS/ F. Schmitt und A. Wendler

Der Deutsche Kita-Preis zeichnet „Die Kita des Jahres“ sowie das „Lokale Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ aus. Die Preisverleihung würdigt die Rolle von pädagogischen Fachkräften im Bereich der frühkindlichen Bildung. Denn gerade in Pandemie-Zeiten erlangt diese einen noch höheren Stellenwert. Deshalb haben Bewerber bis zum 31. Juli die Möglichkeit, unter Kitas und Bündnisse empfehlen ihren Vorschlag einzureichen. Die Gewinner auf den ersten Plätzen erhalten jeweils eine Prämie im Wert von 25.000 Euro. Die vier Zweitplatzierten dürfen je 10.000 Euro erhoffen. Im Zuge dessen müssen Argumente für das Verdienst aufgezeigt werden.

Kriterien für die Auszeichnung

Die Auswahl der Preisträger erfolgt nach Kriterien, die den folgenden vier übergreifenden Qualitätsdimensionen zugeordnet werden:

• Kindorientierung als die konsequente Ausrichtung des Handelns am Kind

• Sozialraumorientierung als die bewusste Integration des Umfelds als eine Arbeitsressource

• Partizipation als die Zusammenarbeit von Kindern, Eltern und Mitarbeitenden

• Lernende Organisation mit dem Ziel der stetigen Qualitätsweiterentwicklung

(Stand der Meldung: 11.05.2021)

Quelle: Kitas und Bündnisse empfehlen | Deutscher Kita-Preis (deutscher-kita-preis.de)

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis