Gottes-Schwung

Ein Kunstprojekt im westfälischen Rheine macht den Kirchenraum auf eine ungewöhnliche Weise erfahrbar – und lädt zur Diskussion über existentielle Fragen ein.

Die Kirchenschaukel in St. Dionysius, Rheine in Benutzung
Zwei Besucherinnen schaukeln einander im Kirchenschiff von St. Dionysius in Rheine entgegen. Das Dialogprojekt macht auf spielerische Weise Unsichtbares sicht- und erlebbar.© Matthias Werth, Rheine

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 91,35 € für 21 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 17,85 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden