Über diese Ausgabe

Editorial

Leitartikel

  • Plus S. 1-3

    Von der Gegenwart Christi im WORT

    Christus ist außer in den eucharistischen Gestalten ebenso in seinem WORT gegenwärtig. Nicht nur die Kirchenväter und das Zweite Vatikanische Konzil, sondern auch die Liturgie selbst legen Zeugnis davon ab.

Artikel

  • Plus S. 9

    Die Heilige Schrift im LektionarFolge 5: Lesehilfen I

    Seit Erscheinen der revidierten Einheitsübersetzung gibt es viele Informationen zu den Änderungen im Text. Wir wollen sie in dieser Serie nicht einfach wiederholen, sondern sie mit Beobachtungen und für die Verkündigung hilfreichen Hinweisen ergänzen.

  • Plus S. 10-11

    Der Papst der Liturgiereform

    Papst Paul VI. „erbte“ von seinem Vorgänger das Zweite Vatikanische Konzil. Dies war ein Glücksfall, denn er konnte damit wesentlich zur Erneuerung der Liturgie beitragen.

Frage - Antwort

  • Plus S. 4

    Neue Übersetzung, altes EvangeliarMögliche Übergangslösungen bis zum Erscheinen des neuen Evangeliars

    Wir haben am 1. Adventssonntag in unserer Gemeinde das neue Lektionar in einer Wort-Gottes-Feier eingeführt. Jetzt kam die Frage auf, wie geht es weiter im Lesejahr C an den anderen Sonntagen? Bei uns liegt normalerweise das Lektionar auf dem Ambo und wird nach der 2. Lesung zur Seite gelegt, um für das Evangeliar Platz zu schaffen. Dieses wird beim Einzug mitgetragen und auf dem Altar platziert. Beim Halleluja wird es offen (!) der Gemeinde gezeigt und dann zum Ambo getragen. Wenn wir jetzt doch die neue Übersetzung lesen wollen, gibt es die nicht im großen Evangeliar. Was raten Sie uns? L. G.

  • Plus S. 8

    Aschenausteilung durch Laien?

    In unserer Gemeinde findet an Aschermittwoch keine Messfeier mit Aschenauflegung mehr statt, da an diesem Tag kein Priester zur Verfügung steht. Können auch Laien einen entsprechenden Wortgottesdienst leiten?

Praxis

Heiliger des Monats

Veranstaltungen

Medientipps

Autoren/-innen