Katharina Kasper-StiftungFachberatungsstelle im Kontext von pränataler Diagnostik, zu erwartender Behinderung und frühem Kindsverlust

Zusammenfassung

Inzwischen erreichen uns seltener Anfragen nach finanziellen Förderungen. Der Begriff Stiftung ist konnotiert mit finanziellen Fördermöglichkeiten. Der Katharina Kasper-Stiftung (KKS) ein eigenes Profil zu geben – Vertrauen in die kostenfreien offenen Beratungsangebote und individuellen Fortbildungsangebote zu vermitteln –, ratsuchende Zielgruppen und kooperierende Berufsgruppen in der Schwangerenbetreuung zu erreichen, das ist uns seit 2002 langsam und inzwischen nachhaltig gelungen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

87,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 59,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,20 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden