Über Dank nachgedacht

Zusammenfassung

Markierungspunkte des Lebens laden zum Innehalten ein. Zur Einkehr bei sich, also – ganz wörtlich – zur Er-innerung. Sich erinnern aber lässt nachdenklich werden. Seit nun der Prozess der Arbeitsteilung den Fachmann hervorgebracht hat, gibt es auch für das Nachdenken solche: die Philosophen. (Zwar wollen heute manche von ihnen lieber als Vor- und Voraus-denker wirken; doch scheint mir hier – nicht erst aufgrund des Debakels der Futurologen – Skepsis am Platz; Philosophie ist und bleibt in erster Linie »Archäologie«[Max Müller].) In diesem Sinn mutet sich jetzt dem Leser ein Philosoph zu: nicht zum Vor-denken, sondern zur Begleitung beim gemeinsamen Denken. Denken wir also miteinander nach.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden