Die „Mutter alles Lebendigen“ auf den ältesten Bildzeugnissen der Levante und im Genesis-Prolog

Zusammenfassung / Summary

In diesem Artikel werden chalkolithische Knochenkunstwerke der Südlevante, die sogenannten „composite female figurines“, mit dem Genesisprolog in Beziehung gesetzt. Die Erde als lebendiger, gebärender Organismus, die aus einem Knochen geschaffene Frau und Evas Ehrentitel “Mutter alles Lebendigen” erweisen sich als Motive einer „histoire de longue durée“.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

154,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 88,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 12,80 € Versand (D)

138,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 72,00 € für Privatpersonen
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden