Hittite Priesthood – State Administration in the Service of the Gods: Its implications for the Interpretations of Biblical Priesthood

Zusammenfassung / Summary

Die Komplexität des hethitischen Priestertums resultiert aus der Zusammensetzung der hethitischen Religion aus unterschiedlichen Traditionen – hattisch, hurritisch, luwisch und hethitisch. Dadurch wurde der hethitische Kult durch eine große Zahl religiöser Spezialisten mit unterschiedlichen Qualifikationen und Ausrichtungen geprägt. Die hethitischen Texte ermöglichen uns, die wichtigen Titel der Priester sowie deren Funktionen zu skizzieren, genauso ist es dadurch möglich, die Beziehung der Priester zu den Tempeln auf der einen Seite und zur Verwaltung und zur königlichen Familie auf der anderen Seite zu verstehen. Der erste Teil des Beitrags behandelt das Priestertum als staatlich kontrollierte und ausgerichtete Einrichtung, der zweite Teil stellt Vergleiche zur Bibel an, wobei vor allem zwei hauptsächliche Aspekte hervorgehoben werden: einerseits der Status des Priestertums in biblischen Texten, andererseits die Art wie priesterliche Aktivitäten beschrieben werden. Die Einteilung des biblischen Priestertums mit hierarchischen Titeln und Gruppen wird dabei dem Befund hethitischer Texte gegenübergestellt; die Beziehung und geforderte Loyalität des Priestertums zum Königshaus wird anhand der Erzählung über die Priesterschaft in Nob besprochen.

The makeup of the Hittite priesthood reflects the fusion of Hittite religion out of several different traditions. Having absorbed several religious traditions – Hattian, Hurrian, Luwian and Hittite – the Hittite cult was sustained by a large number of professionals of various vocations. The Hittite texts enable us to draw a picture of the main priestly titles and their functions, as well as to understand the relationships of the priests with the temples on the one hand, and with the royal administration and royal family on the other. In its first part this paper portrays the Hittite priesthood as “state controlled”; in its second part it offers a comparison with the Bible, highlighted in two main aspects: one being the status of the priesthood in biblical texts, and the other is the way in which priestly activities are portrayed. The division of the Biblical priesthood into hierarchical titles and groups is set against the Hittite evidence, as well as the total loyalty demanded from the priesthood to the king as seen for example in the story of the priesthood of Nob.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

12,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

150,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 86,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 11,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden