Heft 7-8/2013Sakramentenkatechese

Inhalt

Viele neue Ansätze wurden in den vergangenen Jahren entwickelt, um zeitgemäße Formen der Katechese zu gestalten. Diese konkretisieren sich insbesondere in der Erstkommunion-, Firmund Erwachsenenkatechese. Dabei steht meist die Erkenntnis im Mittelpunkt, dass die Katechese heute „nicht ein Gebäude von abstrakten Wahrheiten, sondern vielmehr die Vermittlung des lebendigen Geheimnisses Gottes“ sein muss, wie es das Apostolische Schreiben Catechesi Tradaendae über die Katechese in unserer Zeit formuliert. Um diese Mysterien anderen Menschen zu vermitteln, muss der Katechet selbst zunächst diese Geheimnisse kennengelernt haben. Und dabei „auf den Geschmack“ des Glaubens gekommen sein. Insofern passt das Thema „Katechese“ gut in die Sommerzeit. Denn so mancher Seelsorger versinkt im Lauf des Kirchenjahres in der Vielzahl seiner Aufgaben und verliert in der Terminflut den persönlichen Bezug zu dem letzten Geheimnis, das im Zentrum seines eigenen Wirkens steht. 

Umso wichtiger ist es, in den ruhigeren Wochen des Jahres innezuhalten, dem eigenen Glauben auf die Spur zu kommen und darüber nachzudenken, wie der Glaube heute weitergegeben werden kann. Die Autoren der Schwerpunktbeiträge laden zu dieser Reflexion ein und beleuchten in ihren Artikeln die Möglichkeiten und Grenzen der Sakramenten- und Gemeindekatechese. 

Verlagsangebot