„… und erlöse uns von dem Bösen“Skizzen einer rationalen Soteriologie im Anschluss an Holm Tetens

Zusammenfassung / Summary

Spätestens mit Erscheinen seines Buches Gott denken im Februar 2015 vollzieht Holm Tetens eine Wende vom naturalistischen Atheismus zum theistischen Idealismus. Hierbei fällt auf, dass seine rationale Theologie weniger von der Diskussion um die klassischen Gottesbeweise gekennzeichnet ist. Stattdessen argumentiert er für die Vernünftigkeit des Glaubens an einen Erlösergott und spricht dabei in Anlehnung an Kant von einer transzendentalen Rahmenannahme. Der vorliegende Aufsatz zeichnet den Denkweg des Berliner Philosophen nach und kontextualisiert dessen Umgang mit dem Problem des Übels. Schließlich werden Grundlinien einer rationalen Soteriologie skizziert, welche die heute für viele kognitiv unverständlich gewordenen Begriffe wie Sünde, Gnade und postmortales Gericht philosophisch gehaltvoll zu erschließen vermag. Abschließend sei thesenartig gefragt: Liefert Tetens’ prozesshafter Panentheismus das geeignete Vokabular, Erlösung als Vergöttlichung des Menschen und der Welt (wieder besser) zu verstehen?  

Ever since at least the appearance of his Gott denken in February 2015, there has been a turning point in the thinking of Holm Tetens from naturalistic atheism to theistic idealism. Strikingly, his rational theology, rather than discussing the classical proofs for the existence of God, now argues for a reasonable faith in a Redeemer God. And, in line with Kant, Tetens speaks of accepting a transcendental framework. This essay will lay out the thinking process of the Berlin philosopher. It will, further, contextualize his treatment of the problem of evil. Ultimately, it will outline a rational soteriology, trying to defi ne and clarify philosophically the oft-misunderstood concepts of sin, grace, and post-mortem judgment. In conclusion, our thesis is to put the question: Does (not) Tetens’s process-panentheism provide the appropriate vocabulary for a (better) understanding of redemption as deifi cation of humanity and the entire world?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

19,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

220,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 179,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 9,20 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden