Kirche, Krieg und Katholiken (eBook (PDF))

Geschichte und Gedächtnis im 20. Jahrhundert

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2014
  • virtuell (Internetdatei)
  • 176 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-80223-2
  • Bestellnummer: 4802237

1914 begann die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, deren Auswirkungen bis heute spürbar sind. Nur 100 Jahre danach erscheint uns die Lebenswelt des Ersten Weltkriegs, in der „Kirche“ und „Krieg“ keinen Widerspruch bildeten, grundsätzlich fremd, falsch und fehlgeleitet. Was aber brachte die deutschen Katholiken dazu, ihr Leben für „Gott und Vaterland“ einzusetzen? Welche Antworten hielten die Päpste, Bischöfe und Seelsorger zwischen 1914 und 1918 und dann 1939 und 1945 bereit? Schließlich: Wie fügte sich das Erlebnis der beiden Weltkriege in die Erinnerung der Gläubigen und das Gedächtnis der katholischen Kirche nach 1945 ein? Welchen Weg nahm die Friedensbewegung, welchen die Auseinandersetzung mit der Erinnerung an die Märtyrer oder die kritische Diskussion der Schuldfrage? Namhafte Wissenschaftle geben hierauf Antworten im vorliegenden Band.

Mit Beiträgen von Thomas Brechenmacher, Wilhelm Damberg, Christopher Dowe, Daniel Gerster, Karl-Joseph Hummel, Christoph Kösters, Carsten Dr. Kretschmann

Herausgeber

Hummel, Karl-Joseph

Karl-Joseph Hummel

Historiker

Karl-Joseph Hummel, geb. 1950, 1983 Dr. phil. Universität München, 1993–2015 Direktor der Forschungsstelle der Kommission für Zeitgeschichte, Bonn; Honorarprofessor em. für Kirchengeschichte an der Universität Erfurt.

Herausgeber

Kösters, Christoph

Christoph Kösters

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für Zeitgeschichte

Christoph Kösters, Dr. theol., wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn.

Thematisch verwandte Produkte

Historische Theologie
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis