Der Krieg gegen Polen wird zum Zweiten Weltkrieg

Auch wenn der Zweite Weltkrieg als Ganzes auf die Jahre 1939–1945 datiert wird, war es keinesfalls so, dass im September 1939 mit dem deutschen Überfall auf Polen bereits der Weltkrieg begann, sondern zunächst einmal ein begrenzter europäischer Krieg, der sich dann über die Jahre allmählich zum Weltkrieg ausgeweitet hat. Deshalb wird auch oft von einer »Entfesselung« des Zweiten Weltkriegs gesprochen, wobei der ursprüngliche deutsche Angriffskriegs in Europa nicht für alle Stufen der Ausweitung zum Weltkrieg ursächlich war – mit dem Krieg gegen Japan kam ab 1941 noch ein weiterer, vom europäischen Konflikt völlig unabhängiger großer Krieg hinzu.

Der Krieg gegen Polen wird zum 2. Weltkrieg
© Pixabay

Ein europäischer Krieg

Noch unter dem Schock der blutigen Massenverluste in den Stellungsfronten von 1914–1918 reagierten die Westmächte auf den deutschen Angriff auf Polen zunächst militärisch defensiv. Sie vertrauten darauf, in einem lang andauernden Blockadekrieg gegen Deutschland erneut ihre wirtschaftliche und personelle Überlegenheit zur Geltung bringen zu können. In den ersten zwei Kriegsjahren blieben die Kampfhandlungen im Wesentlichen auf Europa beschränkt. Der weltweite Charakter des Krieges war in dieser Zeit am ehesten durch die Beanspruchung weltweiter Ressourcen durch die kriegführenden Staaten zu bemerken. Hier standen insbesondere die Ressourcen der USA als wirtschaftlicher und finanzieller Unterstützer der Westmächte sowie deren eigene Kolonialreiche als Lieferanten von Rohstoffen und Soldaten im Vordergrund.

Entfesselung eines Weltkriegs

Die Ausweitung zum Weltkrieg fand im Jahre 1941 mit dem Ausgriff nach Nordafrika, dem Angriff auf die Sowjetunion, dem Kriegseintritt der USA und dem Beginn des pazifischen Kriegs gegen Japan statt. Da die Sowjetunion die Fortdauer der Gültigkeit des sowjetisch-japanischen Neutralitätsvertrages vom 13. April 1941 bestätigte, hatte der nun aus dem Zusammenwachsen von europäischem und japanisch-chinesischem Krieg entstandene Weltkrieg zwar einen globalen Charakter, doch standen sich nicht zwei Mächtegruppen geschlossen gegenüber. So ist der Dreimächtepakt vom 27. September 1940, in dem die »Achse Berlin-Rom-Tokio« begründet wurde, in militärischer Hinsicht niemals über das Stadium einer Absichtserklärung hinausgekommen. Eine militärische Kooperation oder gar Integration mit gemeinsamen militärischen Aktionen ist zwischen Deutschland und Italien auf der einen und Japan auf der anderen Seite nie zustande gekommen.

Die »Aufteilung« des Kriegs

Die »Anti-Hitler-Koalition« Großbritannien-USA-Sowjetunion gab es nur im europäischen Krieg; im Pazifik kämpften die USA und Großbritannien ohne die Sowjetunion gegen Japan. Sie führten demnach einen Zwei-Ozeane-Krieg gewaltigen räumlichen Ausmaßes, während die Sowjetunion nur an einer großen Landfront kämpfte – allerdings um ihre Existenz.

Artikel zum Thema

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis