Selbstwertgefühl: Erkenne dich selbst

Unser Selbstwert hängt von Faktoren wie Besitz, Aussehen, Macht und Karriere ab. Äußerliche Attribute machen unser Ego groß oder klein - aber sie können uns nicht verraten, wer wir wirklich sind.

Selbstwert und Selbstwertgefühl
© Pixabay

Wer bin ich?

Für eine Antwort auf die vielschichtige Frage Wer bin ich? steht uns oft unser Ego im Weg. Es sorgt für ein falsches Selbstbild und verhindert eine echte Selbstreflexion. Die Identifizierung mit dem Ego führt dazu, dass wir uns über unseren Besitz, unsere Macht und unsere berufliche und gesellschaftliche Position definieren.

Selbstwert kann man aufbauen

Ein realistisches Selbstbild ist die Grundlage für erfolgreiches Arbeiten und gelingende Beziehungen – im geschäftlichen wie im privaten Bereich. Aber die eigenen Talente entdecken und richtig einsetzen muss erlernt werden:

Selbstwert entsteht, indem man das eigene Ich kennenlernt: seine Fähigkeiten, seine Potentiale – aber auch seine Macken und Eigenheiten.

Selbstwertgefühl durch Selbsterfahrung steigern

Der Weg zu mehr Selbstwertgefühl führt über intensive Selbsterfahrung. Sie lohnt sich immer: Am Ende erfahren Sie, wer Sie wirklich sind, und können souverän aus Ihrem Selbstkonzept heraus die Dinge angehen. Hierzu braucht es viel Selbstbeobachtung. Wie steht es zum Beispiel mit Ihrem Ego?

Das Ego durchschauen

Das Ego vergleicht und bewertet permanent und sortiert jede Situation in die Schublade gut oder schlecht. Es erlaubt uns ein vorübergehendes Wohlbefinden, wenn wir bestimmte Dinge haben, bestimmte Leute kennen, wenn bestimmte Dinge geschehen und so weiter. Das Ego steuert unser Gefühlsleben und für die meisten Menschen ist das ganz normal. Wir fühlen uns schlecht, wenn es mit der Beförderung nicht geklappt hat oder die Präsentation nicht den erhofften Erfolg hatte, und machen unser Wohlbefinden und unsere Zufriedenheit auf diese Weise abhängig von äußeren Umständen, die wir zudem nicht oder nur geringfügig beeinflussen können.

Unser Ego macht uns entweder klein, zum Beispiel in Person des inneren Kritikers, oder fälschlicherweise groß: durch falschen Stolz, Größenwahn, Arroganz, Hass, Neid, Eifersucht, Ungeduld oder Schadenfreude.

Eigene Talente und Werte erkennen

Diese falschen Vorstellungen oder Illusionen verschleiern oft unsere Handlungsmotive. Und sie sie trüben unseren klaren Blick darauf, wer wir wirklich sind und was wir wollen. Die besten Hinweise darauf erhalten wir durch eine bewusste Reflexion der eigenen Entwicklung. Ein erster wichtiger Schritt ist es, sich über die eigenen Talente und Werte bewusst zu werden.

Das Ich in der Yoga-Philosophie

In der Yoga-Philosophie wird das eigene Ich als Dreiklang definiert aus:

  • Existenz
  • Bewusstsein
  • Freude

Wenn diese drei Komponenten zusammenklingen, dann fühlen wir genug Selbstwert in uns.

Existenz: Was uns im Kern ausmacht

Die Yogis sind davon überzeugt, dass unser Ich weder mit unserem Beruf noch mit unseren Emotionen, Gedanken oder unserem Körper identisch ist. Denn all dies ist leicht veränderlich. Im beruflichen Kontext ist unser wahres Ich vielmehr geprägt durch unsere Werte und Talente. Besonders Werte geben unserem Leben einen Sinn und einen Ordnungsrahmen. Die Talente, sofern wir sie entwickeln und ausleben, verleihen die Kraft und den Antrieb, sich in diesem Ordnungsrahmen zu bewegen.

Bewusstsein: Weniger beurteilen

Unser Bewusstsein ist stark durch unsere Werte geprägt. Jemand mit einem hohen Gerechtigkeitssinn wird ein menschliches Miteinander verstärkt durch diese Werte-Brille betrachten und beurteilen. Wer seine Werte kennt und hinterfragt, der kann auch mal die Perspektive wechseln und so eine neue Richtung in sein Leben bringen. Zu erkennen, dass man nicht Sklave seiner ewig gleichen Gedanken ist, befreit und stärkt das Selbstwertgefühl.

Freude: Im Einklang sein

Freude erfahren wir im Alltag, wenn wir unsere Talente wirksam einbringen können, unsere Fähigkeiten weiterentwickeln und dazulernen. Auf diese Weise für jemanden oder eine Sache einen wichtigen Beitrag zu leisten, ist eine Quelle der Zufriedenheit. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, dass wir im Einklang mit unseren Werten leben.

Eigenverantwortlich das eigene Selbstbild gestalten

Der yogische Dreiklang aus Existenz, Bewusstsein und Freude ist also im Hinblick auf das eigene und wahre Ich eine Aufforderung zur eigenverantwortlichen Gestaltung unseres Selbstbildes. Deshalb ist es auch nicht mit ein paar Tipps für mehr Selbstwert getan. Grundlage ist in erster Linie, dass wir ergründen, wer wir sind. Eine gute Annäherung zur Beantwortung dieser Frage ist, uns unsere Werte und Talente bewusst zu machen. Beides sind Aspekte und Eigenschaften unserer Persönlichkeit, die sich im Leben nur wenig ändern.

Übung für mehr Selbstwertgefühl

Nehmen Sie zwei Gefäße und stellen Sie sie an den Ort, an dem Sie sich am meisten aufhalten. Zum Beispiel auf den Schreibtisch oder auf ihren Nachttisch. Füllen Sie das eine Gefäß mit Murmeln, Bohnen oder Knöpfen. Und jedes Mal, wenn Sie sich über etwas freuen, das sie geschafft haben, nehme Sie eine Murmel/Bohne/einen Knopf aus dem vollen Gefäß und legen ihn in das leere Gefäß. Nehmen Sie sich abends oder einmal Wöchentlich Zeit, das sich füllende Gefäß zu betrachten und lassen Sie die schönen Momente in Ihrem Geist Revue passieren zum Beispiel:

  • Sie haben eine Situation gemeistert, vor der Sie Angst hatten
  • Sie haben es geschafft, nein zu sagen
  • Sie sind auf jemand Fremden zugegangen
  • Sie haben Ihre Meinung revidiert und damit etwas in Schwung gebracht
  • Sie haben Kontakt geknüpft
  • Sie haben ein Kompliment erhalten
  • Sie haben sich getraut, Ihren Standpunkt zu vertreten
  • Sie sind gelassen geblieben

Und dann freuen Sie sich über Ihre Erfolge – das haben Sie geschafft! Je öfter Sie diese Übung praktizieren, desto größer wird Ihr Selbstwertgefühl! Ganz wichtig: setzten Sie sich angemessene Ziele, die sie Schritt für Schritt erreichen können.

Bücher zum Thema

Trotz allem ICH. Gefühle des Selbstwerts und die  Erfahrung von Identität Kast, Verena

Trotz allem ICH

Verena Kast

Kartonierte Ausgabe

12,00 €

Lieferbar in 1-3 Werktage

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis