PassionsandachtDie Johannespassion von J. S. Bach

Ein Küster steht auf einer Leiter und verhüllt das Kreuz in einer Kapelle mit einem violetten Tuch.
Der passende Ort für eine Passionsandacht: In vielen Gemeinden ist es Brauch, am fünften Sonntag der Österlichen Bußzeit, früher auch „Passionssonntag” genannt, Kreuze und Bilder zu verhüllen – ursprünglich nur diejenigen, die nicht den leidenden Christus zeigen, sondern den erhöhten, verherrlichten Herrn.© 2016, KNA. Alle Rechte vorbehalten

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 86,10 € für 21 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 15,75 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden