Wertschätzung statt Ausbeutung

Eine Gebetsstunde für soziale Gerechtigkeit

Josefine Bakhita
Manche Heiligenfeste wie z. B. der Gedenktag der Sudanesin Josefine Bakhita am 8. Februar, die als Kind von Sklavenjägern verschleppt und verkauft wurde, bieten Anknüpfungspunkte, um Menschenrechtsverletzungen und soziale Missstände ins Gebet zu bringen.© Gemeinfrei

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 86,10 € für 21 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 15,75 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden