Gutes Mönchtum in St. Gallen und Fulda (Ausgabe in Leinen)

Diskussion und Correctio im Spiegel karolingischer Klosterbibliotheken

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2024
  • Leinen
  • 768 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-39830-8
  • Bestellnummer: P398305

Die monastische Entwicklung der Karolingerzeit

Johanna Jebe legt eine Neuanalyse zu den monastischen Entwicklungen der Karolingerzeit vor, die erstmals die vielstimmigen Diskussionen aufdeckt, die in den Klöstern selbst über gutes Mönchtum geführt worden sind. Dafür rücken als neue Quellenbasis die Handschriften der bedeutenden Abteien St. Gallen und Fulda ins Zentrum. Im Licht aktueller Ansätze zu materiellen Textkulturen und Wissensgeschichte erschließt sie über Praktiken des Kopierens und Kompilierens im Kloster einen differenzierten und weit verzweigten Austausch über gutes Mönchsleben unter wandelnden Wissensordnungen. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der karolingischen Correctio („Renaissance“), indem konkrete alltagspraktische Bedingungen zwischen Zentren und Peripherie untersucht werden, unter denen religiöse und politische Leitgedanken ausgehandelt worden sind. Die Arbeit wurde mit dem Walter-Witzenmann-Preis 2023 der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und mit dem Dr. Leopold Lucas-Nachwuchspreis 2023 ausgezeichnet.

Autor/in

Johanna Jebe, geb. 1986, Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte und ev. Theologie in Tübingen und Bologna (Magistra Artium, Staatsexamen Lehramt); ab 2014 Doktorandin am DFG-Graduiertenkolleg „Religiöses Wissen im vormodernen Europa“, seit 2017 akademische Mitarbeiterin am Seminar für mittelalterliche Geschichte der Universität Tübingen; Promotion 2022.

Thematisch verwandt

Fuldaer Studien
Zurück Weiter
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild