De voluntario et involuntario - Über das Willentliche und das Unwillentliche (Gebundene Ausgabe)

Lateinisch - Deutsch. Übersetzt und eingeleitet von Stefan Schweighöfer

  • Neu überstetzter zentraler Suárez-Text zur Willensfreiheit
  • Diskussion der Rolle von Zwang und Gewalt
  • Die verschiedenen Arten des Willentlichen
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2016
  • Gebunden
  • 176 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-34796-2
  • Bestellnummer: 4347969

Eine Theorie des Willens

In seiner Vorlesung „Über das Willentliche und das Unwillentliche“ unternimmt Suárez, der als Autor der Frühen Neuzeit in seinem Werk wie nur wenige andere Autoren seiner Zeit die mittelalterliche Philosophie und Theologie systematisch aufnimmt und neu verarbeitet, den Versuch, die Willenstheorien der Patristik, der Hochscholastik und der frühneuzeitlichen Aristotelesrezeption miteinander zu verknüpfen. Das Werk entstammt einer Vorlesungsreihe, die Suárez zwischen 1578 und 1585 am Collegium Romanum auf Einladung von Papst Gregor XIII. abhielt. In der Diskussion der Willensfreiheit, der Rolle von Zwang oder Gewalt und den verschiedenen Arten des Willentlichen legt Suárez den Grundstein für seine spätere Moralphilosophie.

Übersetzt von Stefan Schweighöfer,

Mit einer Einleitung von Stefan Schweighöfer,

Autor

Francisco Suárez (1548-1617), Mitglied des Jesuitenordens und Professor der Theologie, war einer der wichtigsten Vertreter der Schule von Salamanca.

Thematisch verwandte Produkte

Herders Bibliothek der Philosophie des Mittelalters 2. Serie
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis