• Verlag Herder
  • 1. Auflage 2016
  • virtuell (Internetdatei)
  • 640 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-84563-5
  • Bestellnummer: P845636
Im Schlussband des Kommentarwerkes Herders Theologischer Kommentar zum Zweiten Vatikanischen Konzil geht es um das theologische Profil des Konzils, im Ganzen eine Würdigung der theologischen Arbeitsweise, des Gebrauchs von Schrift und Tradition, der Bezugnahme auf säkulare Daten. Ferner werden die Innovationen des Konzils, die unabgegoltenen Potentiale und die verbliebenen Problemfelder methodischer und inhaltlicher Art dargestellt.Inhalt: Hermeneutik und Rezeption; Schlussrefelxion; GesamtregisterAutoren dieses Bandes sind:Die Herausgeber:Prof. em. Dr. Dr. h.c. Peter Hünermann und Prof. Dr. Bernd Jochen Hilberath, Universität TübingenDie Mitkommentatoren:Prof. Dr. Guido Bausenhart,Universität HildesheimProf. Dr. Ottmar Fuchs,Universität TübingenProf. Dr. Helmut Hoping,Universität FreiburgProf. Dr. Reiner Kaczynski, Universität MünchenProf. Dr. Hans-Joachim Sander, Universität SalzburgProf. Dr. Joachim Schmiedl, Phil.-Theol. Hochschule VallendarProf. Dr. Roman Siebenrock, Universität InnsbruckNäheres zu der Kommentarreihe auf herder.de/theologie unter dem Link Reihen(Das Werk ist nur geschlossen beziehbar. Pflichtfortsetzung!)

Mit Beiträgen von Guido Bausenhart, Ottmar Fuchs, Bernd Jochen Hilberath, Helmut Hoping, Peter Hünermann, Reiner Kaczynski, Hans-Joachim Sander, Joachim Schmiedl, Roman A. Siebenrock

Mit einer Einleitung von Peter Hünermann

Mit einem Vorwort von Peter Hünermann, Bernd Jochen Hilberath

Herausgeber/in

Hünermann, Peter

Peter Hünermann

Dogmatiker

Peter Hünermann, Prof. Dr. Dr. h.c., geb. 1929, nach Studien der Philosophie und Theologie in Rom, München und Freiburg Professor für Dogmatik in Münster und Tübingen. Mitbegründer und langjähriger Präsident der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie.

Herausgeber/in

Bernd Jochen Hilberath, geb. 1948, Studium der Philosophie und Theologie in München und Mainz, 1977 Promotion zum Dr. theol., 1984 Habilitation für das Fach Dogmatik und ökumenische Theologie in Mainz, 1985-1989 Professor auf Zeit für Dogmatik und Ökumenische Theologie in Mainz, 1989-1992 Professor für Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Katholischen Fachhochschule Mainz, seit 1992 Professor für Dogmatische Theologie und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen, seit 1996 Direktor des Instituts für Ökumenische Forschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen, 2004-2006 Präsident der Societas Oecumenica.
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis