Geburtstag feiern im Kindergarten: "Heute ist mein Geburtstag!"

Der eigene Geburtstag! Schon Monate davor sprechen Kinder darüber, wen sie einladen möchten und was sie sich wünschen. Auch die Feier im Kindergarten ist für sie sehr wichtig.

Geburtstag feiern im Kindergarten
© pixabay

Geburtstagsfeier

Geburtstag feiern im Kindergarten, das mögen fast alle Kinder sehr gerne. Dabei laufen die Feiern in der Regel immer gleich ab. Langweilig für die Erwachsenen, wichtig für die Kinder! Denn sie wissen genau, welche Rituale und Privilegien dem Geburtstagskind zustehen und freuen sich schon sehr darauf, wenn selbst ihr großer Tag ist. Sollten Sie an Ihrem Vorgehen etwas ändern wollen, so tun Sie das idealerweise nur zu Beginn des neuen Kindergartenjahres. Sonst ist die Enttäuschung bei den Kindern vorprogrammiert. Zu den Ritualen rund um die Feier gehört natürlich das obligatorische Geburtstagslied. In vielen Fällen darf das Geburtstagskind eine Krone aufsetzen, manchmal sogar an dem Tag selbst gestalten. Und natürlich gehört auch eine Geburtstagskerze dazu. Besonders beliebt ist bei den Kindern die Geburtstagsrakete. Dazu leeren Sie einen Teebeutel aus, stellen ihn aufrecht hin und zünden ihn am oberen Rand an. Dann hebt die „Rakete“ ab.

In der Regel steuern die Eltern des Geburtstagskindes das Essen zur Feier im Kindergarten bei. Das sollten sie natürlich unbedingt mit den Pädagoginnen abstimmen, denn oft ist Spezifisches gewünscht (z.B. nur Herzhaftes, allergiebedingte Vorgaben).

Bringen die Eltern nichts mit, können Sie auch mit dem Geburtstagskind im Kindergarten etwas zubereiten. Das braucht natürlich etwas Vorbereitung und funktioniert am besten in einer kleineren Gruppe.

Ein schönes Ritual ist auch die Wünsche-Runde. Dabei darf jedes Kind für das Geburtstagskind einen Wunsch aussprechen oder ihm ein Kompliment machen, was es besonders an ihm mag oder das Kind besonders gut kann.

Geburtstagskalender

Ein Geburtstagskalender zeigt allen in der Gruppe, wer das nächste Geburtstagskind ist. Einfach und doch anschaulich sind folgende Ideen:.

  • Geburtstagsschlange: Schneiden Sie für jedes Kind eine Form aus Papier aus (z.B. passend zu Ihrem Gruppennamen, Kreise oder Ovale), kleben dort von jedem Kind ein Foto auf und schreiben seinen Namen und Geburtstag dazu. Diese Formen können Sie dann im Gruppenraum für alle sichtbar aufhängen, z.B. als Schlange nach Monaten sortiert bzw. der Reihenfolge der Geburtstage nach.
  • Geburtstagsperlen: Hängen Sie die Fotos der Kinder in der Reihenfolge ihrer Geburtstage nebeneinander auf. Befestigen Sie zusätzlich (z.B. an einem kleinen Haken darunter) für jedes Kind eine Schnur. Nun darf jedes Kind jeden Monat eine Monatsperle (z.B. Blau) auffädeln für die Monate im angebrochenen Lebensjahr und an jedem Geburtstag werden die 11 blauen Perlen abgefädelt und eine Jahresperle (z.B. weiß) ergänzt. So sehen die Kinder das unterschiedliche Alter und können gleichzeitig jeden Monat erleben, wie sie älter werden, indem sie eine Perle ergänzen.
  • Geburtstagszahlen: Malen Sie je auf einen großen farbigen Karton jeweils eine Zahl von drei bis sechs und hängen Sie diese im Gruppenraum auf. Schneiden Sie aus anderem Papier mehrfach die gleichen Zahlen aus (ca. fünf Zentimeter groß). An seinem vierten Geburtstag bekommt das Geburtstagskind eine Vier überreicht, darf sein Foto daran befestigen und es auf den Karton mit der Zahl Vier aufkleben (am besten so, dass es sich wieder gut entfernen lässt). Die Zahl Drei darf es natürlich entfernen. So sieht man auf einen Blick, welches Kind wie alt ist und wann es zu einer neuen Zahlengruppe gehört.

Geschenke

Natürlich darf auch ein kleines Geschenk am Geburtstag nicht fehlen. Auch hierfür gibt es viele unterschiedliche Ideen. Viele Einrichtungen haben eine Geschenkebox mit kleinen, in Cellophanpapier verpackten Tierfiguren, Flummis, Stiften o.Ä. Dort darf sich das Kind dann eine Sache aussuchen. Eine schöne Tradition ist auch, dass ein guter Freund oder eine gute Freundin des Kindes gemeinsam mit einer Erzieherin etwas für das Kind gestaltet, z.B. ein Armband oder eine Halskette.

Andere Kinder basteln etwas

Geschenke für die Pädagoginnen

Ein schönes Ritual ist, wenn alle Kinder aus der Gruppe zum Geburtstag einer Pädagogin eine Blume mitbringen. Egal ob gekauft oder auf der Wiese oder am Wegrand selbst gepflückt: So erhält das erwachsene Geburtstagskind an seinem Tag auch von den Kindern ein Geschenk und hat am Ende einen großen bunten Blumenstrauß. Im Winter können das auch Tannenzweige oder Ähnliches sein. Natürlich darf es trotzdem zusätzlich ein gekauftes Geschenk von den Eltern oder Kolleginnen geben. Die Kinder haben nur dazu oft keinen direkten Bezug.

Fotos für das Portfolio

Der Geburtstag ist ein guter Anlass, um einen Eintrag in das Portfolio des Kindes zu schreiben und entsprechende Fotos dazu zu machen. Mit Geburstagskrone, den engsten Spielkameraden, vor der Messlatte oder Ähnliches. Das Motto kann hier sein: Schaut mal, wie groß ich im letzten Jahr geworden bin, was ich gelernt, entdeckt und erforscht habe.

Annegret Schumacher

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis