Nr. 6/2018

Inhalt

Heilige, das sind die großen Gestalten, meist aus längst vergessener Zeit, deren Leben für uns Inspiration und Vorbild sein können. Stimmt. Sie sind besondere Menschen, mit besonderen Persönlichkeiten. Stimmt auch. Sie sind weit von uns weg, befinden sich in ihrer eigenen Heiligkeit-Dimension, die für den Durchschnittsmenschen unerreichbar ist. Stimmt nicht. Papst Franziskus hat in seinem neuen Lehrschreiben über die „Heiligkeit von nebenan“ nachgedacht und zeigt, dass Heiligkeit eng mit dem zusammenhängt, was wir unter Glück verstehen und was prinzipiell für jeden Menschen erreichbar ist – wenn auch nicht ohne Anstrengung. Wie genau das geht und was Franziskus dazu sagt, darüber schreibt Stefan von Kempis. Zu dieser Heiligkeit gehört das Gebet und die Betrachtung. Gudrun Sailer nimmt uns in ihren Römischen Notizen mit auf eine ganz besondere Wallfahrt, bei der bekannte Heilige eine große Rolle spielen, aber eben auch die Gebete und Betrachtungen der einfachen Pilger und Beter. Seien Sie gespannt! Ihnen frohe Lektüre und viel Kraft und Freude auf dem Weg zur Heiligkeit – und Humor, wie das Papst Franziskus will.

Inhalt

DAS THEMA: Humor und Heiligkeit

IM WORTLAUT: Mehr als nur Mittelmäßigkeit

RÖMISCHE NOTIZEN: Wundervolle Wallfahrt

HEILIGE DES MONATS: Apostelin der Apostel

WORT FÜR DEN WEG: Du bist der Messias!