Zur Vorgehensweise der Theologie und zu ihrer jüngeren Geschichte (Gebundene Ausgabe)

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2007
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • 288 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-29214-9
  • Bestellnummer: 4292140

Nach Aufklärung und Säkularisierung muss eine wissenschaftliche Theologie mehr als zuvor Rechenschaft über ihre eigene Vorgehensweise ablegen. Die in diesem Band versammelten Texte Weltes reflektieren diese. Insbesondere legen sie dar, welche Bedeutung philosophisches Denken für eine heute anstehende Erschließung der Inhalte christlicher Theologie hat. Sie gehen auf das Verhältnis von historischer Forschung und theologischer Erschließung des Glaubens ein. Und sie dokumentieren dabei zugleich wichtige Epochen der Geschichte der katholischen Theologie seit dem Aufkommen eines spezifisch szientistischen Wissenschaftsbewusstseins

Mit einer Einleitung von Gerhard Ruff

Autor

Bernhard Welte, Freiburger Religionsphilosoph und Theologe (1906-1983), legte die Wurzeln der menschlichen Sehnsucht nach dem Heiligen frei. Seine phänomenologischen Untersuchungen zu Grundfragen des Menschseins, zum Akt des Glaubens und zum Geschehen von Religion sind bis heute richtungweisend.

Verwandte Themen

Thematisch verwandte Produkte

Bernhard Welte Gesammelte Schriften
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis