Vorleben und lieben

Nicht auf Rosen gebettet zu sein, kennen die Schauspielerin Uschi Glas und Margot Käßmann beide aus ihrer Kindheit. Engagement für benachteiligte Kinder ist beiden eine Herzensangelegenheit. Ein Gespräch über Erziehung, Mutterliebe und Gerechtigkeit.

Vorleben und lieben
Die Schauspielerin Uschi Glas, geboren 1944, wuchs in Landau an der Isar als jüngstes von vier Geschwistern in einfachen Verhältnissen auf. 1964 ging sie nach München und arbeitete als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei und in einem Fuhrunternehmen. 1965 bekam sie ihre erste Filmrolle. Durch den Spielfilm Zur Sache, Schätzchen und in der Filmreihe Die Lümmel von der ersten Bank wurde sie einem größeren Publikum bekannt. Die dreifache Mutter gründete mit ihrem zweiten Ehemann Dieter Hermann 2009 den Verein brotZeit e.V.© Stefan Arend/epd

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 63,00 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 10,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden