U18-Wahl für GrundschülerKinder an die Macht

Wo man als Grundschülerin und -schüler wählen und sich über Politik informieren kann.

Kinder an die Macht
© z_wei - istockphoto.com

Die Kinder- und Jugendwahl U18

U18 ist eine Wahl in Deutschland, bei der Kinder und Jugendliche ihre Stimme abgeben können – allerdings nur symbolisch. U18 gibt es für Europa-, Bundestags-, Landtags-, Kommunal- oder Bürgermeisterwahlen. Das Projekt soll politisches Interesse wecken und selbstbestimmte Meinungsbildung fördern.
Jeder und jede kann bei der U18 mitmachen, unabhängig von Herkunft, Nationalität, Aufenthaltsstatus oder Bildungshintergrund. Nur jünger als 18 Jahre muss man sein. Nach unten gibt es keine Altersbeschränkung. Der Termin ist immer neun Tage vor regulären Wahlen, normalerweise an einem Freitag.
Wie organisiert man ein U18-Wahlprojekt? Das können Kinder und Jugendliche selbst machen, aber natürlich auch Erwachsene, etwa Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen. Unterstützung und Materialien wie Stimmzettel zum Herunterladen gibt es bei den Landeskoordinierungsstellen des U18-Projekts.

ERSTER SCHRITT: WAHLLOKAL ANMELDEN

Der erste Schritt ist, ein U18-Wahllokal anzumelden. Es sollte offen und frei zugänglich sein. Im Prinzip kann es überall eingerichtet werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten und es einen Internetzugang gibt – also etwa in Jugendzentren, Bibliotheken, Freizeiteinrichtungen, Ganztagsschulen und Horten. Für die Wahl selbst braucht man Wahlzettel, Stifte, Sichtschutz und Wahlurne. Letztere kann man kaufen, ausleihen oder auch selbst basteln.

Im Vorfeld der Abstimmung bereiten sich die Kinder und Jugendlichen mit entsprechenden Veranstaltungen vor. Man kann sich mit den Programmen der Parteien beschäftigen, eine Diskussion mit Kandidaten in den Wahlkreisen organisieren oder mit anderen Kindern und Jugendlichen über politische Themen sprechen.
Die Wahlergebnisse werden gesammelt und veröffentlicht. Bei der letzten Bundestagswahl nahmen mehr als 215.000 Kinder und Jugendliche an der U18-Abstimmung teil. Das Projekt wird getragen vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, den Jugendverbänden und Landesjugendringen sowie vom Berliner U18-Netzwerk. www.u18.org (us) Landtagswahlen finden dieses Jahr in Bremen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen statt.  

Im Netz

Kindersache.de

Kindersache.de ist eine sichere Website des Deutschen Kinderhilfswerkes mit Nachrichten und Mitmachangeboten. Bei Kindersache darf jedes Kind Journalist oder Journalistin sein und über alle Themen schreiben, die es selbst und andere Kinder interessieren. Man kann auch eigene Videos hochladen, selbst einen Trickfilm produzieren oder Geschichten und Witze veröffentlichen. www.kindersache.de/bereiche/mitmachen

HanisauLand

In der Comic-Welt HanisauLand leben Hasen, Nilpferde und Schweine zusammen und versuchen ihre unterschiedlichen Lebensentwürfe mithilfe demokratischer Prozesse in Einklang zu bringen. Die Comicreihe ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung und führt Kinder spielerisch in die Welt der Politik ein. Jeder Band enthält ein Lexikon, das die politischen Begriffe im Heft einfach und verständlich erklärt. Dazu gibt es Anregungen für den Einsatz im Unterricht. Das Internetportal ist für Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren konzipiert. www.hanisauland.de

Memory-Spiel

Viele Kinder wissen gar nicht, dass sie Rechte haben. Zumindest sind ihnen diese oft nicht in vollem Umfang bekannt. Ein Faltplakat und Memory-Karten der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) laden zur spielerischen Beschäftigung mit dem Thema Kinderrechte ein. Die Vorderseite des Plakates zeigt ein großes Wimmelbild mit verschiedenen Alltagsszenen, die sich auf Artikel der UN-Kinderrechtskonvention beziehen: Unter anderem darf kein Kind benachteiligt werden, Kinder haben das Recht zu spielen, das Recht auf Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Ausbeutung. Auf der Rückseite werden die Artikel dazu in kindgerechter Sprache erklärt. Auf den Memory-Karten sind Ausschnitte des Wimmelbildes abgebildet. Die bpb schlägt vor, das Faltplakat in mehrfacher Ausführung zu bestellen. Dann lässt es sich sowohl aufhängen als auch in Einzelteilen als Grundlage für Gruppenarbeit nutzen.
Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.): Kinderrechte. Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen. Bonn 2018. 1 Seite, Bestellnummer: 5439 www.bpb.de/shop/lernen/falter/194570/kinderrechte
Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.): Kimemo. Bilderpaarsuche zum Thema Kinderrechte. Bonn 2018. 48 Bildkarten, 1,50 Euro, Bestellnummer: 5454 www.bpb.de/shop/lernen/spiele/201965/kimemo

Der klasseKinder!-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen klasseKinder!-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.