Anzeige
Anzeige: Meinrad Walter - Auf, preiset die Tage!
Gemeinsam Glauben 8/2022

Nr. 8/2022

Inhalt

„Angst ist eine Farbe unseres Lebens“, so schrieb der große deutsche Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter (1923–2011). Tatsächlich: Diese Farbe gehört zu unserem Leben – ob wir wollen oder nicht. Die grosse Frage ist, ob es uns immer wieder neu gelingt, sie in unser Leben so zu integrieren, dass sie uns nicht lähmt, sondern anspornt. Nichtintegrierte Angst kann nicht nur lähmende, sondern auch sehr zerstörende Folgen haben. Es ist wichtig, dass wir uns diesem Thema stellen. Die großen Unsicherheiten, in denen wir leben, lösen viele Ängste aus. Lähmende Angst steht immer wieder dringenden Reformen in der Kirche im Weg.

Sich den eigenen Ängsten stellen und damit so umgehen, dass sie zum Aufbau dienen: Papst Franziskus ist uns auch darin ein Vorbild. Er steht zu seiner eigenen Angst als Farbe seines Lebens. Weil er bemüht ist, sie zu akzeptieren, kann er uns allen auch in schwierigen Situationen stärkende Worte mit auf den Weg geben, die tief berühren. Er spricht nicht von oben herab, sondern von Mensch zu Mensch.

Mögen die verschiedenen Beiträge Ansporn und Ermutigung sein, Freude und Hoffnung, Trauer und Angst wahrzunehmen und miteinander auf dem Weg zu sein – Gemeinsam Glauben!

Inhalt:

DAS THEMA: Farbe des Lebens 

IM WORTLAUT: Jesus ist nicht kitschig

RÖMISCHE NOTIZEN: Kunstwerk am Rande

E-MAIL AN DEN PAPST: Gott nackt begegnen

WORT FÜR DEN WEG: Stärke unseren Glauben!