Neue Verteidigung der Heiligen Inquisition (Gebundene Ausgabe)

  • Der Klassiker neu: Pointiert und brillant geschrieben
  • Unterhaltsam und lehrreiche religiöse Satire
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2022
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • 224 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-39348-8
  • Bestellnummer: P393488

Der Klassiker neu: Pointiert und brillant geschrieben

Warnung, Satire: Hätte es Papst Pius V. nicht gegeben, würde die Christenheit heute nicht mehr existieren. Er allein hat nämlich verhindert, dass Rom, und damit ganz Europa, von den Muslimen erobert wurde. Ohne ihn würden vermutlich Alice Schwarzer und Angela Merkel heute mit einem Kopftuch oder gar in einer Burka herumlaufen. Hat die Heilige Inquisition dafür nicht unseren tief empfundenen Dank verdient? Hans Conrad Zander, der Großmeister der religiösen Satire, erweist nun endlich diesen überfälligen Dank: Er macht geneigten Zeitgenossen klar, was die Heilige Inquisition war: jung und fortschrittlich, frauenfreundlich, effizient, im Recht und eben heilig... oder doch nicht?
Ein Buch, unterhaltsam und lehrreich zugleich, das populäre Irrtümer aufklärt und sich zugleich nicht zu wichtig nimmt. Heilsam und wohltuend in Zeiten von Kirchenkrise, Fatalismus und Zukunftsangst.

Autor

Hans Conrad Zander, geb. 1937,  ist Journalist und Schriftsteller. Gebürtig aus der Schweiz, lebt seit den 80er Jahren in Köln. Zunächst Novize bei den Dominikanern. verließ Zander den Orden und begann in Köln ein Studium der Soziologie. Ab 1973 verfasste er zahlreiche Hörfunk-Beiträge, später wurde er durch seine satirischen kirchen- und religionskritischen Glossen und Bücher bekannt. Hans Conrad Zander erhielt 1983 den Egon-Erwin-Kisch-Preis.

Thematisch verwandte Produkte

Epochen & Ereignisse der Geschichte
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis