Terz

Erste der heute noch beibehaltenen kleinen Horen (Liturgiekonstitution SC 89e) des Stundengebetes, benannt nach lat. hora tertia ("dritte Stunde" = 9 Uhr morgens nach antiker Zeiteinteilung). Mit ihr wird das Gedächtnis an die Kreuzigung Jesu (Mk 15, 15) und das Pfingstgeschehen (Apg 2, 15) zur dritten Stunde verbunden.