Pileolus

Bezeichnet das kleine kreisrunde Scheitelkäppchen, das von Klerikern in der jeweiligen Farbe ihres Standes getragen werden kann: Papst weiß, Kardinal rot, Bischof violett, Priester schwarz. Der Name kommt aus dem Lateinischen (Verkleinerungsform von pil(l)eus = Kappe).

Der Pileolus ist kein liturgisches Kleidungsstück, sondern wird vom Sanctus bis nach der Kommunion sogar abgelegt, woher auch die gelegentliche Bezeichnung Soli Deo rührt, die besagen will, dass das Käppchen nur für Gott abgenommen wird.