Organist/in

Haupt- oder nebenberufliche/r Kirchenmusiker/in, die/der an der Orgel den Gottesdienst durch Begleitung des Gemeinde- oder Chorgesanges und solistisches Spiel musikalisch wesentlich mitgestaltet. Sie/Er trägt somit in einer besonderen Verantwortung zur feierlichen Gestaltung des Gottesdienstes bei.

Die Ausbildung zum Organisten ist in vier Prüfungsstufen aufgeteilt (D, C, B und A). Die D- und C-Prüfung kann von nebenberuflichen Musikern abgelegt werden, während die B- und A-Prüfung ein Hochschulstudium voraussetzen. Neben dem Dienst an der Orgel übernimmt der Organist auch oft die Leitung des Kirchenchors und den Kantorendienst bzw. die Ausbildung von Kantoren.