Improperien

Von lat. improperia (= Vorwürfe); Bezeichnung für die Gesänge zur Kreuzverehrung am Karfreitag, in denen Christus als Erlöser an die in alttestamentlicher Zeit erwiesenen Heilstaten erinnert, zu denen das in der Passion erlittene Unrecht im Widerspruch steht: "Mein Volk, was habe ich dir getan, womit nur habe ich dich betrübt? Antworte mir. Aus der Knechtschaft Ägyptens habe ich dich herausgeführt. Du aber bereitest das Kreuz deinem Erlöser …" Kern der Improperien ist das Trishagion, das dreifache Heiliger, starker Gott.