Agnus Dei

Agnus Dei bezeichnet die Akklamation zur Brotbrechung, benannt nach den ersten beiden Worten der lateinischen Fassung "Agnus Dei, qui tollis peccata mundi, miserere nobis (dona nobis pacem)", gebildet nach Joh 1, 29: "Am Tag darauf sah er (Johannes der Täufer) Jesus auf sich zukommen und sagte: Seht, das Lamm Gottes, das die Sünde derWelt hinwegnimmt."

Der Ruf wird so oft wiederholt, wie es während der Dauer der Brotbrechung erforderlich ist, in der Regel dreimal, wobei der letzte Ruf nach mittelalterlicher Tradition (wo man sich während des Agnus Dei den Friedensgruß gab) dann lautet: "Gib uns deinen Frieden!" (Allgemeine Einführung in das Römische Messbuch 57e). Mit Agnus Dei hat schon die Urgemeinde Christus selbst bezeichnet und mit dem Lamm in Jes 53,7 identifiziert (vgl. Apg 8,32-35 und Offb 5,6ff.). Diese Akklamation ist auch Teil des Gloria.

Eduard Nagel und Christoph Neuert