Machtanzeige oder Identitätsoffenbarung?

Als vermeintliches Sinnbild klerikaler Macht wird die Konzelebration heute vielfach in Frage gestellt. Doch (nicht nur) für die Weiheliturgie ist sie höchst angemessen.

Handauflegung durch Priester bei einer Priesterweihe
Priesterweihe im Petersdom in Rom: Konzelebrierende Priester legen den neugeweihten Priestern die Hände auf.© 2018, KNA (www.kna.de). Alle Rechte vorbehalten

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 91,35 € für 21 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 19,95 € Versand (D)

3 Hefte digital 0,00 €
danach 86,10 € für 21 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden