Heft 4/2022Schwerpunkt: Großstadtpastoral in Kenia

Inhalt

Dieses Jahr fokussiert sich der Monat der Weltmission auf das Thema »Christsein in der Großstadt« und das Schwerpunktland Kenia. Einige der hier vorgestellten Autor:innen werden als Gäste zum Weltmissionssonntag nach Deutschland reisen.

Aus diesem Anlass skizziert Bonaventure Luchidio zuerst die urbane Stadtentwicklung Nairobis und die Bedeutung einer missionarischen Kirche, die bereit ist, die eigene Komfortzone zu verlassen. Im Anschluss zeigt Peter Knox, Rektor des Hekima College in Nairobi, dass die heutige theologische Ausbildung von Priestern, Ordensleuten und Lai:innen die Entwicklungen des afrikanischen urbanen Kontextes mit einbeziehen muss. Ein persönliches Glaubenszeugnis hat Schwester Mary Wambui verfasst, die als Kleine Schwester Jesu mit den Menschen im Slum von Kibera lebt. Daran anknüpfend berichtet der Tänzer und Priester Serge Patrick Mabou von dem interreligiösen Jugendnetzwerk Younib. Er begleitet junge Menschen, die mit den Herausforderungen des Großstadtlebens zu kämpfen haben und unterstützt sie auf der Suche nach ihrer Identität. Ergänzt wird diese Projektvorstellung um den Reisebericht von Maya Knodel, die im vergangenen März zu Besuch bei Younib war.

Neben der gespannten Vorfreude auf unsere missio-Gäste bedauern wir, Sie heute darüber informieren zu müssen, dass Forum Weltkirche mit der Heftnummer 6/2022 dieses Jahr auslaufen wird. Nach 141 bewegten Jahren wollen wir neue Kommunikationswege nutzen, um die Stimmen aus der Weltkirche noch wahrnehmbarer zu machen. In den verbleibenden beiden Ausgaben werden wir Ihnen unsere neuen Informationsangebote vorstellen. In diesem Sinne ist dies kein Abschied, sondern vielmehr ein »auf bald«!