Selbsteinschätzung oder Zertifizierung von außenQualitätsmanagement für den Hort

Qualitätsmanagementsysteme für den Hort – ein Überblick

Qualität im Dialog entwickeln

Der 1995 gegründete Kronberger Kreis ist eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe, die ein Konzept zur dialogischen Qualitätsentwicklung in der Sozialen Arbeit sowie im Gesundheits- und Bildungswesen erarbeitet hat. Der Kronberger Kreis begleitet Einrichtungen im Prozess der Qualitätsentwicklung individuell und auf Basis des Situationsansatzes. Im Zentrum des Konzepts steht der Dialog zwischen den beteiligten Akteuren. Diese erarbeiten im Dialog Qualitätsstandards und Leitfragen für die Untersuchung ihrer Arbeit in der Einrichtung. Daraus ergeben sich konkrete Qualitätskriterien in der Praxis. Der Ansatz erfordert ein hohes Maß an Selbstreflexion von allen Akteuren.

Gut zu wissen: Das Konzept des Kronberger Kreises ist explizit für pädagogische Einrichtungen gedacht. Inhaltliche und strukturelle Qualität werden beide berücksichtigt, sodass Aussagen über die pädagogische Qualität möglich sind. Wer sich für die dialogische Qualitätsentwicklung entscheidet, muss sich uneingeschränkt darauf einlassen. Das dialogische Konzept braucht vor allem Zeit und die Bereitschaft, nachhaltige Änderungen in der pädagogischen Praxis anzunehmen.

Hort- und Ganztagsangebote-Skala (HUGS)

Die HUGS ist ein Instrument zur Selbsteinschätzung von Qualität in Hort und Ganztag. Im Fokus stehen das Kind und seine Bildungsinteressen. Die Skala misst verschiedene Qualitätsmerkmale, die in sechs Bereiche eingeteilt sind: Platz und Ausstattung, Gesundheit und Sicherheit, Aktivitäten, Interaktion, Strukturierung der pädagogischen Arbeit sowie berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Pädagogische Fachkräfte können die Skala ohne externe Prüfer oder Prüferinnen nutzen, um die Qualität ihrer Einrichtung anhand von sichtbaren Stärken und Schwächen selbst einzuschätzen und auf dieser Basis die Qualitätsentwicklung zu bereichern.

Gut zu wissen: Die HUGS kann zwar zur Selbsteinschätzung von pädagogischen Fachkräften genutzt werden, allerdings läuft dies über verschiedene Methoden wie Interviews oder Beobachtungen. Um damit angemessen umgehen zu können, sollten Fachkräfte zuvor eine Schulung zum Umgang mit der HUGS besucht haben. Diese bieten verschiedene Institutionen an, z. B. PädQUIS. Die Skala selbst ist im Handel vergriffen und nur noch über entsprechende Schulungen zu beziehen.

Qualität für Schulkinder in Tageseinrichtungen (QUAST)

Im Rahmen eines Projekts zur Qualität für Schulkinder in Tageseinrichtungen des Sozialpädagogischen Instituts Nordrhein-Westfalen entstand der Kriterienkatalog QUAST. Mithilfe dieses Katalogs können pädagogische Fachkräfte die Qualität ihrer Einrichtung selbst einschätzen oder extern einschätzen lassen. QUAST hat elf Handlungsfelder definiert, innerhalb derer die Qualität gemessen wird. Dazu gehören zum Beispiel Raumgestaltung, Hausaufgaben, Zusammenarbeit mit den Eltern, Freizeitgestaltung oder Leitungsaufgaben. Für jedes Handlungsfeld stellt der Katalog Fragen in Bezug auf pädagogische Kompetenzen, Ausstattung, Zeitstruktur, Aktivitäten und Beziehungen. So schlüsselt QUAST Stärken und Schwächen der Einrichtung auf und bildet eine Grundlage für Qualitätsentwicklung.

Gut zu wissen: Der Fragenkatalog und seine Materialien sind sehr umfangreich. Der korrekte Umgang damit erfordert viel Zeit, bietet aber umfassende Ergebnisse. Wie auch HUGS ist QUAST im Handel nicht mehr erhältlich.

DIN EN ISO 9000 ff.

Die internationale Normenreihe hat ihren Ursprung in der Industrie und bewertet vor allem die Abläufe eines Unternehmens. Qualität bemisst sich bei der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000 ff. also nach der Einhaltung festgelegter Prozesse. Unternehmen arbeiten bei diesem Qualitätsmanagementsystem hauptsächlich mit einem Qualitätshandbuch, in dem die Prozesse festgehalten sind – eine Art Anleitung für den täglichen Gebrauch. Eine Zertifizierung findet mittels sogenannter Audits statt: Externe Prüfer stellen sicher, dass die Norm korrekt implementiert ist und von den pädagogischen Fachkräften angewendet wird.

Gut zu wissen: Eine Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9000 ff. lohnt sich vor allem für große Träger, die ihre Abläufe vereinfachen oder verbessern wollen und auch das nötige Budget dafür aufbringen können. Das Zertifikat sagt jedoch nichts über die pädagogische Qualität einer Einrichtung aus, da diese nicht geprüft wird.

European Foundation for Quality Management (EFQM)

Auch das EFQM-Modell basiert auf Überlegungen für Industrie und Produktherstellung. Kriterien für gute Arbeit entwickelt die Einrichtung anhand von neun Dimensionen selbst, im Blick sind dabei die Ergebnisse, nicht die Arbeitsprozesse.

Gut zu wissen: Die Zertifizierung nach EFQM ist sehr kostspielig und bietet sich deswegen vor allem für große Träger an. Allerdings ist auch eine Selbstbewertung nach EFQM möglich, allerdings dann ohne Zertifikat. Obwohl das EFQMModell über die DIN EN ISO 9000 ff. hinausgeht, findet auch hier keine Einordnung der pädagogischen Inhalte statt.

Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.