Postsäkulare Gesellschaft und Religion (Gebundene Ausgabe)

Zum Spätwerk von Jürgen Habermas

  • Jürgen Habermas zur Rolle der Religion in der modernen Gesellschaft
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2017
  • Gebunden
  • 392 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-37784-6
  • Bestellnummer: P377846

Jürgen Habermas und die Religion

Die Frage nach der Rolle religiöser Beiträge innerhalb einer demokratischen Öffentlichkeit ist mehr denn je aktuell. Welche Bedeutung kann religiösen Argumenten in moralischen Debatten unserer Zeit zukommen? Wie lassen sie sich mit dem säkularen Selbstverständnis moderner Gesellschaften vereinbaren? Ausgehend von seiner Friedenspreisrede im Jahr 2001 widmet sich Jürgen Habermas diesen demokratietheoretischen Fragen nach Rolle und Bedeutung von Religionen und entwickelt so den zeitdiagnostischen Begriff der „postsäkularen Gesellschaft“. Der Autor rekonstruiert Habermas’ wirkmächtige Thesen und verortet diese im habermasschen Gesamtwerk. Gleichzeitig erörtert er die in der Habermas-Rezeption bisher unterbelichtete Frage nach Impulsen, die sich daraus für religiöses Leben und theologisches Denken in der Moderne ergeben.

Autor

Renner, Tobias

Tobias Renner

Theologe

Tobias Renner, Dr. theol, geb. 1982, Studium der Katholischen Theologie und Politikwissenschaft in Freiburg i.Br. und Paris, Persönlicher Referent des Präsidenten des Deutschen Caritasverbandes

Thematisch verwandte Produkte

Freiburger theologische Studien
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis