Karl Rahner-Lesebuch (Gebundene Ausgabe)

  • Zentrale Texte Karl Rainers
  • Mit einer Einführung von Karl Kardinal Lehman
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2014
  • Gebunden
  • 544 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-33298-2
  • Bestellnummer: 4332987

Rahner lesen und verstehen

Diese Neuausgabe versammelt 160 Texte aus allen Schaffensperioden Karl Rahners und aus allen Gattungen seines literarischen Werkes:

  • Gebete
  • Betrachtungen
  • geistliche Texte
  • theologische Besinnungen

Diese sind thematisch angeordnet und mit einem hilfreichen Register aufgeschlüsselt. Der Textauswahl ist eine von Karl Lehmann anlässlich des 30. Todestages Rahners aktualisierte und vollständig überarbeitete Einführung vorangestellt, die Rahners Lebensweg nachzeichnet und umfassend in seine Theologie einleitet.

Mit einer Einleitung von Karl Lehmann

Autor

Rahner, Karl

Karl Rahner SJ

Theologe

Karl Rahner, (1904–1984), bewirkte als katholischer Dogmatiker in Innsbruck, Wien, Pullach, München und Münster mit seinem umfangreichen Werk (mehr als 30 Bücher; mehr als 4000 bibliografische Eintragungen) und seinem Engagement vor, während und nach dem II. Vatikanischen Konzil eine weitgehende Umorientierung des katholischen Denkens in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In philosophischer Gründlichkeit, wissenschaftlicher Stringenz und getragen von persönlicher, sich auch in seinen Werken dokumentierender Frömmigkeit wagte er das freimütige, nur dem eigenen Gewissen verpflichtete theologische Wort und bewies darin ein »sentire cum ecclesia«, das nicht nur das Mitdenken für die Zukunft der Kirche suchte, sondern ein existenzielles Mitfühlen und Mitleiden wurde.

Herausgeber

Lehmann, Karl

Karl Lehmann

Kardinal

Karl Lehmann, Dr. phil, Dr. theol., (1936–2018), Mitarbeiter von Karl Rahner während des Vaticanum II, 1968–1971 Professor für Dogmatik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, 1971–1983 Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, 1983–2016 Bischof von Mainz, 1987–2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, 2001 zum Kardinal erhoben. Der große Theologe war einer der wichtigsten Brückenbauer zwischen den Konfessionen und Religionen.

Herausgeber

Raffelt, Albert

Albert Raffelt

Theologe

Albert Raffelt, geb. 1944, in Groß Tinz, Kreis Breslau, Studium der Katholischen Theologie in Münster, München und Mainz, 1971-1977 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik und Ökumenische Theologie der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg im Breisgau bei Karl Lehmann, 1978 Promotion ebd., 1979 Fachreferent an der Universitätsbibliothek Freiburg (1979-2000 für Philosophie, 1983-2000 für Theologie, seit 2000 für Musik), 1981-2000 bibliothekarischer Leiter der Fakultätsbibliothek Theologie; 1981 Lehrauftrag für Dogmatische Theologie an der Theologischen Fakultät; 1999-2009 Stellvertretender Direktor der Universitätsbibliothek Freiburg, 2000 Honorarprofessor für Dogmatische Theologie. Mitherausgeber der Sämtlichen Werke Karl Rahners.

Verwandte Themen

Thematisch verwandte Produkte

Systematische Theologie
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis