Quaestio an in homine sit liberum arbitrium. Über die menschliche Freiheit (Gebundene Ausgabe)

Lateinisch - Deutsch. Übersetzt und eingeleitet von Peter Nickl

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2006
  • Gebunden
  • 240 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-28690-2
  • Bestellnummer: 4286902

Der Franziskaner Petrus Johannis Olivi (1247/48-1298) rückt nach und nach als einer der ganz Großen des 13. Jahrhunderts ins Bewusstsein. Er war Schüler von Bonaventura in Paris, Lehrer in Florenz und Montpellier.Aus seinem vielseitigen Werk (u.a. ein epochemachender Traktat zur Zinstheorie) ragt seine Theorie der Willensfreiheit hervor, die hier erstmals übersetzt wird. Olivi präsentiert die Realität der Freiheit im Rückgriff auf das innere Erleben. In seiner in der mittelalterlichen Literatur einzigartigen Affectus-Lehre weist er den Freiheitsbezug der für unser Selbstverständnis wesentlichen Gefühle nach; so kann man etwa nicht auf jemanden zornig sein, ohne anzunehmen, dass der andere frei ist. Darüber hinaus zeigt Olivi, dass es ohne Freiheit keine Werte (Versprechen, Gemeinschaft) geben kann.

Übersetzt von Peter Nickl

Mit einer Einleitung von Peter Nickl

Thematisch verwandte Produkte

Herders Bibliothek der Philosophie des Mittelalters 1. Serie
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis