John Henry Newman – Welt Gottes und Wahrheit des Menschen (Gebundene Ausgabe)

  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2022
  • Gebunden
  • 304 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-39304-4
  • Bestellnummer: P393041

Zur Aktualität von Newmans Denken

Wie kaum eine andere Person des 19. Jh. hat John Henry Newman (1801–1890; Heiligsprechung 2019) die Theologie inspiriert. Seine innovativen Reflexionen zum Verhältnis von Glauben und Vernunft, zur Entwicklung der Glaubenslehre und zur Rolle des Gewissens bilden bleibende Ausgangspunkte für heutiges theologisches Denken. Die Beiträge erörtern zentrale Themen seines Denkens. Von besonderem Interesse sind dabei sein Mut, trotz Widerständen den Weg der Wahrheitssuche zu beschreiten, scheinbar gegensätzliche Prinzipien in Beziehung zu bringen und in eine fruchtbare Spannung zu führen.

Mit Beiträgen von Keith Beaumont OP, Peter Becker, Joseph Carola SJ, Uwe Michael Lang, Thomas Möllenbeck, Richard Schenk OP, Marianne Schlosser, Tobias Schwaderlapp, Roman A. Siebenrock, Gregory Solari, Nicolas Steeves SJ, Rudolf Voderholzer, Paul Bernhard Wodrazka CO,

Mit einem Vorwort von Marianne Schlosser, Peter Becker, Paul Bernhard Wodrazka CO,

Herausgeber

Peter Becker, geb. 1989 in Trier, studierte Philosophie und Theologie in Trier und Rom. Er ist Universitätsassistent am Fachbereich Theologie der Spiritualität an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und beschäftigt sich in seiner Dissertation mit der Frage der "Berufung des Menschen" bei Maurice Blondel.

Herausgeberin

Marianne Schlosser, geb. in Donauwörth (Bayern); Studium der lateinischen Philologie und Katholischer Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Lizentiat (1985); Dissertation (1989) über das Verhältnis von Erkenntnis und Liebe bei Bonaventura; Habilitation im Fach Dogmengeschichte und Dogmatik (1998) über den Prophetiebegriff in der scholastischen Theologie. 1985-2004 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Akademische Rätin am Martin-Grabmann-Forschungsinstitut der LMU, seit 2004 Professorin für Theologie der Spiritualität an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien. Schwerpunkte: patristische und mittelalterliche Quellen der christlichen Spiritualität; Geistliches Leben aus den Sakramenten, Unterscheidung der Geister. 2018 erhielt sie den Ratzinger-Preis. Sie ist Mitglied der Internationalen Theologischen Kommission (2014-2020. 2021-2026) und verschiedener Gremien der deutschen und österreichischen Bischofskonferenzen.

Herausgeber

Paul Bernhard Wodrazka C.O., geb. 1977 in Wien, ist promovierter Sozial- und Wirtschaftswissenschafter und Theologe. Der Priester der Kongregation des Oratoriums des hl. Philipp Neri war von 2010 bis 2020 Mitarbeiter der Apostolischen Nuntiatur in Wien. Zurzeit ist er Universitätsseelsorger in Wien und Referent für Universitäts- und Hochschulagenden der Österreichischen Bischofskonferenz. Der Oratorianer ist Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen und Forschungsarbeiten zur Theologie, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Kanonistik sowie zu Philipp Neri, dem Oratorium und John Henry Newman.

Verwandte Themen

Thematisch verwandte Produkte

Systematische Theologie
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis