Margot Käßmann - Der Podcast, Folge 33Gefühl versus Verstand im Glauben

Kein Weihrauch, keine prachtvollen Gewänder: Es ist eine Binsenweisheit, dass evangelische Gottesdienste schlicht und vor allem von der Predigt geprägt sind. Doch für Margot Käßmann kommt auch in der evangelischen Kirche das sinnliche Erleben keinesfalls zu kurz. In Ihrer aktuellen Podcast-Folge schildert sie, dass das viel mit Martin Luther zu tun hat.

Gefühl versus Verstand im Glauben

Im evangelischen Gottesdienst steht die Predigt und damit das gesprochene Wort im Vordergrund. Fehlt da etwas, um die Sinne der Gläubigen anzusprechen, gerade im Vergleich zu einer katholischen Messe? Nicht für Margot Käßmann: Zentral ist für sie der Segen am Ende des Gottesdienstes – eine emotionale Erfahrung des Gehalten- und Getragen-Seins.

Neues von HERDER

Bleiben Sie informiert über das Programm des Verlags mit dem kostenlosen HERDER-Newsletter.