Ohne Familie ist kein Staat zu machen (Gebundene Ausgabe)

Zeit zum Umdenken

  • Wichtiges Thema
  • Viele bekannte Autoren, u.a.: Kirchhof, di Fabio, Bischof Kohlgraf, MP Haseloff, Schockenhoff
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2018
  • Gebunden
  • 544 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-38282-6
  • Bestellnummer: P382820

Warum Familien heute wichtiger sind denn je

Ohne Familie ist kein Staat zu machen. Denn Quantität und Qualität von Familien entscheiden mit über die Zukunft Deutschlands. Wie passt es dazu, dass die gut 8 Millionen Familien in Deutschland von strukturellen Benachteiligungen im Sozialstaat betroffen sind? Der Frage, wie eine grundlegend neue Familienpolitik aussehen könnte, widmen sich über 40 prominente Autoren aus Politik, Kirche, Wirtschaft und Wissenschaft.

Mit Beiträgen von Marwan Abou Taam, Robin Alexander, Tilman Allert, Rainer Böhm, Markus Blume, Norbert Bolz, Jürgen Borchert, Florian Coulmas, Matthias Franz, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Reiner Haseloff, Christine Henry-Huthmacher, Harald Jung, Peter von Kielmansegg, Gregor Kirchhof, Heiner Koch, Peter Kohlgraf, Josef Kraus, Andreas Kruse, Armin Laschet, Christa Leonhard-Brenninkmeijer, Carsten Linnemann, Mechthild Löhr, Wolf Mang, Simone Weinmann-Mang, Bascha Mika, Georg Milbradt, Eva Möhler, Sylvia Pantel, Axel Plünnecke, Matthias Pulte, Eberhard Schockenhoff, Klaus-Peter Schöppner, Kristina Schröder, Christian Schubert, Manfred Spieker, Düzen Tekkal, Christiane Underberg, Hubertine Underberg-Ruder, Katrin Keller, Klaus Zeh, Paul Ziemiak

Herausgeber

Karl-Heinz B. van Lier, geb. 1953, hat 26 Jahre lang das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Mainz geleitet und zum Thema Familie mehr als 150 politische Foren durchgeführt.

Verwandte Themen

Thematisch verwandte Produkte

Das 21. Jahrhundert: Geschichte & Politik
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis