Franz Stock (Gebundene Ausgabe)

Wegbereiter der Versöhnung. Tagebücher und Schriften

  • Erstmalige Edition der einzigartigen Tagebücher
  • Faszinierende Persönlichkeit der deutsch-französischen Geschichte
  • Verlag Herder
  • 1. Auflage 2017
  • Gebunden
  • 288 Seiten
  • ISBN: 978-3-451-37893-5
  • Bestellnummer: P378935

Die Tagebücher von Franz Stock von 1941-1945

Franz Stock ist eine der großen geistlichen Figuren des 20. Jahrhunderts und Wegbereiter der deutschfranzösischen Freundschaft. In den Wehrmachtsgefängnissen stand der Seelsorger der Deutschen Gemeinde in Paris den französischen Gefangenen bei und begleitete die zum Tode Verurteilten bis zur Hinrichtung. Für viele deutsche kriegsgefangene Theologen wurde er als Leiter des »Seminars hinter Stacheldraht« zum lebensprägenden Mentor. Fast siebzig Jahre nach seinem Tod ist Franz Stock noch immer vielen unbekannt, und das ist in Deutschland noch stärker der Fall als in Frankreich. Dies ist jedoch nur scheinbar ein Widerspruch, denn schließlich verbrachte er ein Drittel seines Lebens in Frankreich, bis er im Alter von 43 Jahren starb.

Hier werden erstmals Franz Stocks Tagebücher aus den Jahren 1941 bis 1945 sowie seine Beschreibung des Kriegsgefangenenseminars und seine Rede anlässlich der Schließung veröffentlicht und kommentiert. Die Einführung von Étienne François erläutert die beeindruckenden Zeitzeugnisse und eröffnet neue Einblicke in das Leben Franz Stocks. Ein einzigartiges Dokument der deutsch-französischen Geschichte und ein wichtiger Beitrag für ein Europa der Versöhnung und der Mitmenschlichkeit.

Übersetzt von Andreas Förster

Mit einer Einleitung von Étienne François

Thematisch verwandte Produkte

Biografien: Bücher
Zurück Weiter
Produkt wird in den Warenkorb gelegt.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis