Verneigung

Die Verneigung mit dem Kopf oder auch mit dem ganzen Oberkörper ist ein Zeichen der Ehrerbietung. Für die Messe sind Verneigungen vorgesehen beim Einzug von Priester und sonstiger Dienste vor dem Altar, während des Hochgebetes durch den/die Zelebranten, "beim Namen der Dreifaltigkeit, beim Namen Jesu, Mariens und des Heiligen, zu dessen Gedächtnis die Messe gefeiert wird" (Allgemeine Einführung in das Römische Messbuch [= AEM] 234a) und beim "Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist". Die AEM unterscheidet zwischen Kopf- und Körperverneigung.