Taufbrunnen

Eigentlich eher Becken oder Behälter und nur in seltenen Fällen auch Auffangbecken für eine natürliche Quelle. Zum Ort besagt die Feier der Kindertaufe von 2007:

"Die Taufkapelle oder der Ort, an dem sich der Taufbrunnen (mit fließendem oder stehendem) Wasser) befindet, bleibe für die Taufe reserviert und entspreche in jeder Hinsicht der Würde der Handlung, durch die Menschen aus Wasser und dem Heiligen Geist als Christen wiedergeboren werden. Ob in einer Kapelle innerhalb oder außerhalb der Kirche gelegen oder in einem Teil der Kirche im Blickfeld der Gläubigen: Immer muss der Ort so eingerichtet sein, dass er sich für die Teilnahme vieler eignet. Nach Ablauf der österlichen Zeit soll die Osterkerze einen würdigen Platz in der Taufkapelle finden, so dass sie bei der Feier der Taufe brennen kann und die Kerzen der Täuflinge sich leicht an ihr anzünden lassen." (Praenotanda generalia, Nr. 25)