Schlussgebet

Als Präsidialgebet vom Priester mit ausgebreiteten Händen vorgetragene Oration zum Abschluss des Eucharistieteiles der Messe (Oratio post communionem), von der Gemeinde mit Amen bekräftigt. Es ist nicht Dankgebet für die empfangene Eucharistie, sondern Bittgebet: "Im Schlussgebet bittet der Priester, dass die Feier des Mysteriums Frucht bringe. Das Volk macht sich dieses Gebet durch die Akklamation 'Amen' zu eigen" (Allgemeine Einführung in das Römische Messbuch 56k).