Purifikation

Lateinische Bezeichnung für Reinigung von Patene (Hostienschale) und Kelch, normalerweise nach der Austeilung der Kommunion, aber auch erst nach Beendigung der Messe erlaubt und dann sinnvoll, wenn es sich um eine größere Zahl von Gefäßen handelt. Das dazu verwendete Tuch wird Purifikatorium genannt.