Kommuniongesang

Gesang während des Kommunionempfangs in einer möglichst einfach singbaren Form, damit die Gläubigen nicht an das Gesangbuch gebunden sind. Geeignet ist beispielsweise ein Psalm oder ein Gesang, der sich auf das Evangelium bezieht, mit einem Kehrvers.

Der Kommuniongesang als Volksgesang drückt einerseits die Freude aus, den Leib und das Blut Christi empfangen zu dürfen. Andererseits betont er die Gemeinschaft der Kommunizierenden untereinander. An den Gesang zum Kommunionempfang sollte eine Zeit der Stille anschließen, in der der Einzelne persönlich beten kann. Der Gesang zur Danksagung im Anschluss an die Kommunion beginnt erst, wenn alle Gläubigen wieder Platz genommen und Gelegenheit zu stillem Dankgebet gehabt haben.