Ehe

Eines der sieben Sakramente. Durch die Ehe werden nach biblischem Verständnis Mann und Frau zu einer neuen Einheit, die Sinnbild für die Beziehung zwischen Jesus und der Kirche ist (Eph 5,22-32). Die Ehe soll von Respekt und Liebe sowie damit einhergehend von Gehorsam (d.h. aufeinander hören) getragen sein. Da das Ehepaar als von Gott gewollte Einheit betrachtet wird (Mt 19,4-6), die Basis einer Familie ist, ist die Ehe nach katholischem Verständnis nicht auflösbar. Vielmehr soll das Band der Ehe so fest sein, dass die Partner in "guten und in schlechten Tagen" bis zum Tode zueinanderhalten.

Dieses Eheverständnis der Kirche bildet einen harten Kontrast zur Realität einer hohen Ziffer an Ehescheidungen. Die Kirche bietet den von der Ehescheidung betroffenen Menschen in ihrer pastoralen Praxis mit Respekt und ohne verletzende Vorwurfshaltung konkrete Hilfestellungen in Gesprächen etc. Wiederverheiratete Geschiedene sind aufgrund der Bedeutung der Ehe als Sakrament zwar von dem Empfang der Kommunion ausgeschlossen; sie sollen trotzdem spüren können, dass sie als Mitglieder der Gemeinde nach wie vor willkommen sind.